Micro Pellets am Method Feeder

Micro Pellets – Angeln mit 2 Millimeter kleinen Bomben aus Eiweiß

Sie sind kaum größer wie ein Stecknadelkopf, überzeugen beim Angeln aber auf ganzer Linie: Die Micro Pellets! Eine Komposition aus Fischmehlen, Fleischmehlen und diversen weiteren Zutaten schmeckt den Fischen schließlich so vorzüglich am Futterplatz, wie ein Hauptgang dem Angler bei Oma am Mittagstisch. Das Einsatzgebiet der Micro Pellets ist riesig – ich setze die 2 Millimeter kleinen Partikel aber am liebsten beim Method Feedern ein!

micro pellets

Was ich über das Angeln mit den Micro Pellets weiß, erfährst du wie immer im Bericht. Viel Spaß beim Lesen!

Angeln mit Micro Pellets – Ein smarter Partikel für jeden Zielfisch

Ich liege noch im Bett, als gerade das Handy klingelt. Meine müden Augen sind noch geblendet von der Morgensonne, während sich meine Finger einen Weg zum Display bahnen. „In 10 Minuten bin ich bei dir, dann fahren wir zum Baggerloch“ sprach mein Kollege am Telefon. Verflixte Axt, ich habe den Termin vergessen! Das Drama nimmt nun seinen Lauf, weil weder das Futter, noch die Köder vorbereitet sind. Kein Problem – die Lösung hört auf den Namen „Micro Pellets“ und der Angeltag ist gerettet!

Diese Gruppe an Partikeln vereint nämlich eine Handvoll wertvoller Eigenschaften: Sie sind super pflegeleicht, sehr fängig, ewig haltbar und stets Einsatzbereit. Die Micro Pellets können auch direkt am See ohne Eimer, Sieb und „Hokuspokus“ vorbereitet werden. Du benötigst nur eine kleine Köderdose, etwas Wasser und Zeit im Vorfeld. Danach fliegen die 2 Millimeter kleinen Micro Pellets über einen Method oder Hybrid Feeder an den Futterplatz und schon bald treffen die Brassen oder Karpfen ein.

angeln mit micro pellets
Winterbrassen auf Micro Pellets: 2 Millimeter Partikel können beim Angeln immer gefüttert werden

Die große Anziehungskraft der Micro Pellets lässt sich mit den verarbeiteten Rohstoffen und Aromen begründen. Ein wertvolles Fischmehl wird nämlich mit einer ölhaltigen Substanz, Getreidemehlen, Fleischmehlen, sowie vielen weiteren Trägern in der Herstellung kombiniert. Das Zusammenspiel dieser Zutaten stellt eine Bombe aus Eiweiß dar und hält die Fische deshalb zuverlässig am Futterplatz. Die Micro Pellets kannst du in diesen Aromen im Handel kaufen:

  • Zuckmückenlarve
  • Knoblauch/Käse
  • Wurm
  • Tigernuss
  • Krill
  • Halibut
  • Muschel
  • F1 und viele mehr

Die Micro Pellets weisen einen Durchmesser von 1,0 Millimeter bis 2,0 Millimeter auf. Diese Größe ist ein Gardemaß für das Anfüttern von Frühling bis Winter, sowie bei den kalten oder warmen Temperaturen, gleichermaßen an den stehenden und auch fließenden Gewässern. Ich verwende sie mit Vorliebe beim Method Feedern, aber häufig auch als Partikel im Grundfutter. Wichtig ist: Wer die Micro Pellets pur über den Flatkorb füttern will, der braucht auch die richtige Sorte mit entsprechender Bindung!

Augen auf beim Kauf: Micro Pellets haben unterschiedliche Eigenschaften

Du hast es vielleicht schon bemerkt: Es gibt eine Millionen verschiedene Micro Pellets im Handel und jeder Hersteller tackert sein eigenes Label auf die Verpackung. Es gibt Feed Pellets, Sticki Pellets, Halibut Pellets, Mais Pellets, Fischpellets oder Forelli. Die Produktbeschreibungen werden dann noch mit den englischen Fachbegriffen durchsetzt und schon sieht der Angler den Wald vor lauter Bäumen nicht!

Ein ganz großes Missverständnis entsteht oft bei den kleinen Halibut Pellets in 2 Millimeter. Ohne Frage, das sind ganz leistungsstarke Partikel, die Rezeptur ist aber sehr ölhaltig. Das Resultat – die Halibut Pellets bauen keine eigene Bindung nach dem Einweichen auf und haften somit nicht am Method Feeder. Diese Gruppe der Micro Pellets wird deshalb immer in der Verbindung mit einem Grundfutter verwendet, um sie auch den Futterplatz transportieren zu können.

Halibut Pellets 2 Millimeter
Halibut Pellets besitzen keine eigene Bindekraft und haften deshalb nicht am Method Feeder

Ein Micro Pellet zum Method Feedern kann ohne Futter verwendet werden, weil der Anteil an Ölen reduziert ist. Die Bindung ist nach der Vorbereitung dann groß genug, um auf dem Flatkorb zu haften, aber auch eine kürzere Absinkphase zu überstehen. Für meine Angelei haben sich deshalb zwei verschiedene Micro Pellets durchgesetzt: Die Halibut Pellets in diversen Aromen für das Futter und spezielle „Sticki“ oder „Feed Pellets*“ für das Method Feedern.

Pellets vorbereiten- Pro Millimeter Durchmesser eine Minute ziehen lassen

Das Vorbereiten der Micro Pellets ist die wichtigste Aufgabe vor dem Angeln. Die notwendigen Arbeitsschritte sind vom Aufwand her mit dem Kochen einer 5 Minuten Terrine zu vergleichen, deswegen sind diese Partikel auch so hervorragend für die spontanen Ausflüge geeignet. Für die Zubereitung benötigst du nur deine Micro Pellets und eine Köderdose* mit gelochtem Deckel. Etwas Wasser wirst du hoffentlich vor deinen Füßen entdecken, ansonsten die Platzwahl nochmals überdenken.

Die Vorbereitung ist kinderleicht: Die Pellets werden in die Köderdose gegeben und dann vollständig mit Wasser bedeckt. Jetzt lässt du deine Micro Pellets pro Millimeter an Durchmesser eine Minute lang einweichen. Ich blicke immer auf meine Uhr, um den richtigen Moment abzupassen. Auf die Sekunde genau musst du nicht arbeiten, du solltest aber pünktlicher wie die deutsche Bahn sein. Ziehen die Micro Pellets nämlich zuviel Wasser, wird die Konsistenz für das Angeln zu breiig.

Micro Pellets vor dem Angeln vorbereiten
Micro Pellets werden vor dem Angeln in Wasser eingeweicht

Nach zwei Minuten also den Deckel der Köderdose leicht anheben und die überschüssige Flüssigkeit abgießen. Das aromatisierte Wasser kannst du auch zum Anmischen deiner Futtersorten verwenden. Die Köderdose nun auf den Kopf stellen, damit die restliche Feuchtigkeit ablaufen kann. Ein gelochter Deckel ist deshalb von Vorteil. Die Micro Pellets sollten ca. 20 Minuten lang durchziehen, zwischendurch immer wieder Schütteln.

Einige Hersteller bieten auch ganz spezielle Pellets zum Method Feedern an, bei diesen Produkten fällt die Vorbereitungszeit unterschiedlich aus. Ein Expander treibt beispielsweise auf und muss vor dem Angeln mit der Pellet Pumpe behandelt werden. Die „Fin Perfect Pellets*“ von Sonubaits wiederum saugen das Wasser schneller auf und sind danach sofort Einsatzbereit. Sofern du keine speziellen Micro Pellets kaufst, ist die Vorbereitung nach meiner Anleitung aber immer gültig.

1,0 Millimeter bis 1,5 Millimeter Halibut Pellets kürzer einweichen

Die kleinsten Halibut Pellets sind in 1,0 Millimeter bis 1,5 Millimeter im Handel verfügbar. Diese winzig kleinen Dropse hören auch auf den Namen „Gardon„, was auf deutsch soviel wie „Rotaugenpellets“ bedeutet. Ich mische diese Art der Micro Pellets häufig unter meinen Method Mix im Winter. Die Vorbereitungszeit fällt etwas kürzer aus, weil die Halibut Pellets im kleinsten Durchmesser schnell matschig werden. Ich lasse sie für nur 30 Sekunden, maximal eine Minute lang im Wasser stehen!

kleine Halibut Pellets im Method Mix
Halibut Pellets in 2 Millimeter sind ein klasse Partikel im Winter

Die Gardon Pellets dürfen aber trotz der geringen Größe niemals unbehandelt in das Method Feeder Futter gegeben werden, weil der Mix sonst binnen Minuten austrocknet. Ein unbehandelter Pellet zieht immer Feuchtigkeit aus deinem Futter! Die Halibut Pellets bis 1,5 Millimeter* setze ich bevorzugt beim Angeln auf den Brassen, Karpfen oder das Rotauge im Winter, sowie dem zeitigen Frühjahr ein.

Micro Pellets mit Lockstoffen ergänzen
Du kannst deine Micro Pellets auch während oder nach dem Einweichen mit diversen Lockstoffen behandeln. Diese Bait Booster stärken das Aroma und erhöhen somit auch die Chancen beim Angeln. Im Winter nutze ich diese Möglichkeit häufig, weil sich die Öle in den Micro Pellets nur sehr schlecht im kalten Wasser lösen. Ich greife dann auf alkoholhaltige Lockstoffe, aber auch Maggi oder Gewürze zurück.
Lockstoffe für Pellets auf Ebay ansehen

Method Feedern mit Micro Pellets – Taktik der Wassertiefe anpassen

„Der Drops ist gelutscht“ sprach der Karpfen, während zeitgleich die Spitze an meiner Method Feeder Rute ausschlägt. Er konnte den Micro Pellets nämlich nicht widerstehen und rüsselte den ganzen Futterplatz binnen Sekunden leer. Genau diese Anziehungskraft haben die fischigen Partikel beim Method Feedern! Einen kleinen Fallstrick gibt es aber: Die Taktik muss auf das Gewässer und die Bedingungen angepasst werden.

Die Micro Pellets halten nämlich nur wenige Sekunden am Flatkorb. Dieses Problem hängt mit den enthaltenen Ölen zusammen, welche die Bindung massiv reduzieren. Die gleiche Wirkung hat auch das Hanfmehl in deinem Futter. Ohne Binder oder Grundfutter haften die Pellets also nur wenige Sekunden am Method Feeder. Bei den meisten Produkten entsteht die erste Aktivität bereits nach 10 Sekunden, dieser Zeitraum verkürzt sich sogar noch während der Absinkphase.

Micro Pellets am Method Feeder
Mischung mit Wucht: Pellets und Fischmehle verleihen dem Method Feedern seinen unwiderstehlichen Charme für Fisch und Angler

Ist das Wasser tiefer als 3 Meter, setze ich meine Micro Pellets deshalb immer in der Verbindung mit einem Grundfutter ein. Eine weitere Möglichkeit ist der Einsatz eines Hybrid oder Pellet Feeder*. Beide Arten von Korb transportieren deine Micro Pellets zuverlässig auch im tiefen Wasser an den Gewässergrund. In England sind die meisten Commercials recht flach und schlicht nicht mit den deutschen Baggerlöchern oder Seen zu vergleichen. Weder im Fischbestand, noch in der Struktur!

kleine Halibut Pellets im Hybrid Feeder
Hybrid Feeder transportieren Micro Pellets aufgrund der wannenartigen Bauweise auch im tiefen Wasser an den Futterplatz

Im Frühling platziere ich den klassischen Method Feeder* dicht am Schilf, an den seicht abfallenden Uferkanten oder auf einer flachen Sandbank. An diesen Spots überstehen die Micro Pellets auch ohne ein Grundfutter die recht kurze Absinkphase. Der Köder liegt dann mittig im Buffet und schon kann die Falle wie gewünscht beim Angeln zuschlagen.

Kleiner Tipp: Ich baue häufig ein Sandwich mit meinem Hybrid Feeder! Die Wanne wird einfach mit den Halibut Pellets gefüllt, dann mit dem Köder bestückt und etwas Futter verdichtet. Nach einem Wurf erreicht der Futterkorb dann auch mit vielen Pellets im tiefen Wasser sein Ziel und ermöglicht mir somit eine astreine Bissausbeute!

Anteil an Micro Pellets im Method Mix – Jahreszeit und Zielfisch

Der Anteil an Micro Pellets in deinem Method Feeder Futter richtet sich nach der Jahreszeit, den Zielfischen und dem Gewässer. Die verwendete Menge muss sich aber auch an die Methode orientieren, weil das Futter bei dieser Technik eine sehr wichtige Transportfunktion ausübt. Wenn der Anteil an Partikeln übersteuert wird, dann fliegt dein Method Mix nämlich schon beim Aufschlag vom Flatkorb wegen der fehlenden Kompaktheit. Ich bevorzuge diese Menge an Micro Pellets in meinem Method Mix:

Micro Pellets pro Kilogramm an FutterJahreszeit oder Meth
20% bis 2 MillimeterWinter oder Frühjahr
40% bis 2 MillimeterSommer oder Herbst
15% ab 4 Millimetergroße Karpfen im Winter oder Frühjahr
30% ab 4 Millimetergroße Karpfen im Sommer oder Herbst
*Angaben ohne Gewähr, weil auch deine Futtersorte und der Fischbestand eine entschiedene Rolle spielen

Das Zusammenspiel zwischen den Micro Pellets und dem Futter ist auch der Knackpunkt, warum sich Anfänger oft noch mit wenigen Bissen beim Method Feedern herumschlagen müssen. Zumeist lösen sich die Pellets nämlich schon während der Absinkphase – das Resultat ist dann ein Futterplatz so groß wie ein Scheunentor. Achte also auf die Eigenschaften vom Method Mix, aber auch deinem Gewässer.

Der Verbrauch an Micro Pellets löst wiederum Angstschreie bei jedem Händler aus. Ich benötige nämlich selten mehr als 400 Gramm pro Ansitz, wobei sich diese Menge auch noch mit der Jahreszeit relativiert. Im Winter genügen zumeist 100 Gramm an Pellets, im Sommer dagegen erhöht sich der Anteil auf den vierfachen Wert.

Drei Köderdosen mit 150 Gramm an verschiedenen Pellets sind immer mein Begleiter, der Kostenpunkt bleibt aber unterhalb von 5 Euro. Ein Method Mix von 1000 Gramm reicht obendrein für mindestens 2 Ansitze aus. Günstiger kann ein Friedfischangler seine Beute nicht überlisten!

Pellets stets Nachfeuchten
Die Micro Pellets trocknen häufig beim Angeln aus, wenn sie dem Wind und Wetter ausgesetzt sind. Alles kein Problem – Kurz Nachfeuchten und schon kann sich dein Method Feeder wieder auf den Weg zum Futterplatz machen.

Micro Pellets im Grundfutter – Brassenschmaus beim Stippen oder Winkelpickern

Das Einsatzgebiet der Micro Pellets beschränkt sich aber nicht nur auf das Method Feedern, sondern auch auf alle anderen Methoden beim Angeln. Ich nutze diese Partikel beispielsweise beim Feedern im Futterkorb, ähnlich wie die Maden oder Würmer. Beim Stippen serviere ich meinen Brassen an der Elbe aber auch einen Cocktail aus Pellets und Mais im Buhnenkessel. Die Möglichkeiten sind schier Grenzenlos!

Besonders vorteilhaft findet ich die roten Micro Pellets, welche einen farblichen Kontrast am Untergrund abbilden. Ein Knaller an schlammigen Gewässern bei glasklarem Wasser im Frühling. Ist noch ein Aroma wie Mückenlarve oder Knoblauch im Spiel, springen einem die Schleien manchmal sogar in den Kescher.

pelletmehl
Pellets können auch als Mehl im Futter verarbeitet werden

Ich ergänze meine Futtersorten häufig auch um ein Pelletmehl, um den fischigen Geruch zu intensivieren. An einem Fluss kann diese Strategie beispielsweise sinnvoll sein, wenn ein Spur aus Aromen die Fische zum Köder locken soll. Am Buhnenkessel sitze ich dann mit einem schweren Winkelpicker in der Hand, während ein Pellet am Haar in der Strömung tanzt. Nicht selten gleitet an diesen Tagen ein massiver Brassen über den Kescherkopf.

Welche Erfahrungen hast du mit den Micro Pelets beim Angeln gemacht? Hast du noch Fragen oder Feedback zu diesem Thema? Hinterlasse mir und meinen Lesern einen Kommentar, weil uns deine Meinung wie immer brennend interessiert!

Herzlichst, euer 16er-Haken

Teile diesen Beitrag

Über den Autor

Christoph Heers

Facebook Instagram

Hallo, mein Name ist Christoph und ich bin die Person hinter dem 16er-Haken. Alle Beiträge, sowie die Bilder und die technische Umsetzung des Blogs entstammen aus meiner schwungvollen Feder. Seit Jahren beschäftige ich mich nun mit dem Friedfischangeln und mein Talent, die Worte auf das Papier zu zaubern, mussten irgendwann in einer digitalen Tätigkeit enden. Du findest auf meinen Blog viele Strategien, Tipps und Tricks rund um das Feedern, Stippen, Winkelpickern, Matchangeln, aber auch schöne Geschichten vom Wasser.

Leave a Comment