Futter von Sonubaits

Futter von Sonubaits – Erfahrungen, Tests und ein Fazit zum englischen Exportschlager

In Alle Inhalte, Futterkunde, Tackle und Angelzubehör by Christoph HeersKommentieren

Es klingelt an der Haustür, der Hund wedelt ganz aufgeregt mit der Rute – es ist der Postbote mit einem Karton voll Futter von Sonubaits! Seit einigen Jahren begleitet mich dieser Hersteller nun schon beim Angeln und was könnte besser passen, als ein kleiner Testbericht?

In diese Bewertung werden meine Erfahrungen, aber auch die Merkmale von zwei ganz verschiedenen Produktserien einfließen. Den Schwerpunkt wird die Qualität, der Preis und ein abschließendes Fazit bilden. Was das Futter von Sonubaits für den Angler leistet, erfährst du natürlich wie immer im Bericht. Viel Spaß beim Lesen!




Futter von Sonubaits auf dem Prüfstand – Ein Selbstmischer auf den Spuren von „The Taste“

Wenn Frank Rosin mit großer Leidenschaft bei „The Taste“ den Löffel eines Teilnehmers auf Herz und Nieren testet, dann sitze ich auf der Couch und muss an mein Futter von Sonubaits denken. Klingt erstmal komisch, hat aber einen ganz witzigen Hintergrund. Ich teste die Futtersorten der Hersteller nämlich auf die gleiche Art und Weise wie der gute Frank. Mund auf, Löffel rein, Gaumensex oder Vollkatastrophe!

Diese Marotte, du darfst auch gerne Dachschaden dazu sagen, entspringt meinem Selbstmischertum. Bedeutet – ich stelle meine eigenen Rezepte her und muss die Qualität der gekauften Futtermehle natürlich immer wieder überprüfen. Sind die Biskuitmehle wirklich so süß wie vom Händler beschrieben? Schmeckt die Copra Melasse leicht ranzig, weil die Tüte schon Jahre im Lager stand? Wie hoch ist der Salzgehalt im Brotmehl? Das Selbstmischen ist wie Kochen, es kommt auf die Feinheiten an!

Futter, Lockstoffe, Pellets und Köder von Sonubaits
Sonubaits vertreibt ein großes Sortiment an Futter, Lockstoffen, Pellets und Ködern

Was hat diese Einleitung aber mit dem Futter von Sonubaits zu tun? Ganz einfach – in den letzten Jahren begleiteten mich die Produkte der englischen Futterschmiede mit großem Erfolg beim Feedern und Method Feedern. Was das Futter von Sonubaits kann, wie es sich preislich am Markt einsortiert und wie ich die Qualität bewerte, ist natürlich ein tolles Thema für meinen Blog. Los gehts – Mund auf, Löffel rein und ab die Post!

Darf ich kurz Vorstellen: Sonubaits – der englische Hersteller für Lockfutter


Der englische Hersteller „Sonubaits“ ist eine Tochterfirma von „Preston Innovations“ und hat sich auf den Vertrieb von Futtermitteln für den Angler spezialisiert. Das breite Sortiment umfasst Pellets, Futter, Lockstoffe, Köder, Pasten, Partikel und diverse Additive für das Friedfisch und Karpfenangeln. In der Öffentlichkeit wird das in Barnsley ansässige Sonubaits* von bekannten Anglern, wie beispielsweise Lerry Kerry, Des Ship oder Andy Power vertreten.

Mein Bewertungsmaßstab für das Futter von Sonubaits

Bevor wir beide loslegen noch eine wichtige Sache vorweg. Sonubaits hat ein so verdammt breites Sortiment am Markt, ich kann dir also nicht jedes einzelne Futter bis ins Detail beschreiben! Was ich aber tun kann und will – in groben Zügen die Qualität und einige Eigenschaften hinter den Produktserien für ein wichtiges Fazit bewerten. Anhand dieser Kriterien wurde das Futter von Sonubaits getestet:

  • Qualität der Rohstoffe
  • Enthaltene Partikel
  • Gewicht laut Verpackung
  • Arbeitsweise am Futterplatz
  • Füllmaterialen
  • Preis/Leistung

Dieser kleine Erfahrungsbericht wird sich hauptsächlich mit dem Method Feeder Futter und dem „So Natural“ von Sonubaits beschäftigen. Getestet wurden diese beiden Serien an meinen Hausgewässern über einen Zeitraum von mehr als einem Jahr. Geangelt wurde an der Elbe, aber auch an den Seen und Baggerlöchern im Umkreis. Das Futter von Sonubaits wurde beispielsweise für diese beiden Berichten sehr erfolgreich eingesetzt: Brassen im Frühjahr und Method Feedern im Herbst.

Method Feeder Futter von Sonubaits – Frische Fischmehle und gecrushte Pellets

Und wie schlägt sich das Futter von Sonubaits nun beim Angeln? Ich möchte mit den fischigen Method Mixen beginnen und nicht lang Fackeln – die Hymne der Championsleage kann laufen! Die verarbeiteten Rohstoffe sind definitiv frisch und auf den ersten Löffel ohne faden Beigeschmack ein Erlebnis auf der Zunge. Egal welcher Method Mix, die Fischmehle* wedeln beinahe noch mit der Schwanzflosse und die Rezepte sind dank hochwertigem Pellet-Crush optimal abgerundet.

Diese kaum mehr als 1mm kleinen Micro Pellets sind beispielsweise im Winter vorteilhaft, wenn der Mix direkt aus der Tüte ohne weitere Partikel geangelt werden soll. Das Aroma war bei allen getesteten Produkten, wahlweise dem „Super Crush Green“ oder „Spicy Meat Method Mix“ recht intensiv, aber nicht übersteuert. Einige Hersteller gaukeln dem Kunden gerne Qualität durch intensive Gerüche vor, Sonubaits scheint aber auf dieses Täuschungsmanöver ganz bewusst in seinem Futter zu verzichten.

Super Crush Green Method Feeder Futter von Sonubaits
das „Super Crush Green“ hat sich für mich an vielen Gewässern bewährt

Für Anfänger enorm wichtig – der Mix muss direkt aus der Tüte zuverlässig auf dem Method Feeder* arbeiten. Sonubaits hat zwar mitgedacht und auf der eigenen Homepage die notwendigen Informationen für das jeweilige Futter bereitgestellt, dieser Hinweis fehlt aber auf dem Produkt. Auf der Rückseite der Verpackung befindet sich lediglich ein „Groundbait Mixing Guide“ und diese Hilfestellung sieht auch toll aus, nimmt aber nur Platz weg und bietet dem Kunden keinerlei Mehrwert.

Vertrieben wird das Futter im 2kg Beutel, für das Anmischen empfiehlt Sonubaits 1,2l Wasser auf die gesamte Menge. Für die flachen englischen Commercials durchaus ein Maßstab, an den zumeist tieferen deutschen Gewässern aber ein Spiel mit dem Feuer. Dieses Problem lässt sich über eine Zugabe von 10% Biskuitmehl lösen, dann arbeitet das Method Feeder Futter von Sonubaits auch am tiefen See!

Fazit und Bewertung der Method Mix Range

Der Method Mix von Sonubaits besticht auf ganzer Linie durch maximale Qualität. Die Mehle sind frisch verarbeitet und nicht durch Füllmaterialien, wie beispielsweise Späne oder Sand, vom Hersteller gestreckt (Knirschtest Zähne). Das angegebene Gewicht auf der Verpackung wurde auf der Waage überprüft und hat den Test bestanden.

Dank einer Zugabe von gecrushten Pellets wird das Futter ebenfalls ungemein aufgewertet und sorgt so für einen hohen Nährwert – ideal für den großen Zielfisch! Die Rezepte sind weitestgehend passiv und deshalb auch nicht so reizvoll für die kleinen Rotaugen oder Rotfedern. Diese Sorten an Method Feeder Futter vertreibt Sonubaits im Fachhandel:

  • Robin Red
  • Super Crush Green
  • Match Method Mix
  • Match Method Mix Dark
  • Spicy Meaty Method Mix
  • Super Carp Method Mix
  • Chocolate Orange Method Mix

Meine beiden Favoriten sind das „Super Crush Green*“ und das „F1 Dark*“. Das F1 wird von Sonubaits zwar nicht explizit als Method Feeder Futter betitelt, es besitzt aber die richtigen Eigenschaften für den Flatkorb. Der dunkle Mix sorgt aufgrund seines süßen Charakters für wahre Sternstunden beim Brassen oder Karpfenangeln. Das „Super Crush Green“ ist meine erste Wahl beim Schleienangeln, sowie den schwierigen Bedingungen am Gewässer.

So Natural Serie von Sonubaits – Ein vielfältiges Baukastensystem für natürliche Gewässer

Der Gegenentwurf zum fischigen Method Mix ist die „So Natural-Serie“ von Sonubaits, ein Futter entwickelt für die nicht kommerziellen Gewässer. Sprich – keine englischen Karpfenteiche, sondern die großen Baggerlöcher oder ganz wilden Flüsse direkt vor deiner Haustür. Wo das Fischmehl und die Pellets* nicht laufen, sind die traditionellen Zutaten immer eine sichere Bank!

Gute Erfahrungen konnte ich beispielsweise mit dem „Black Bream“ von Sonubaits machen, ein optimales Futter für das Feedern auf Schleien oder Brassen. Die süße Grundausrichtung im Mix wird dank getrockneter Melassen und gemahlenen Tigernüssen erzielt. Was eindeutig für Sonubaits spricht – die Rezepte werden zielgerichtet durch Mehle veredelt, darum wird sehr wahrscheinlich auf künstliche Süßstoffe verzichtet. Anstatt Zückli etwas Copra Melasse, das ist genau der richtige Ansatz!

So Natural von Sonubaits
das „So Natural“ ist ein von Sonubaits entworfenes Futter für die natürlichen Gewässer

Kennzeichnend für das „So Natural“ ist ein angedachtes Baukastensystem. Sonubaits hat jede Sorte in zwei Richtungen aufgesplittet – ein helles und ein dunkles Futter. Die dunkle Variante besitzt eine feinere Struktur und ist für die schwierigen Bedingungen gedacht, beispielsweise für das Angeln im Winter. Das helle Futter ist etwas gröber und aggressiver von Sonubaits gestaltet, somit ideal für den Sommer. Nach Lust und Laune können die jeweiligen Sorten untereinander gemischt werden, ganz wie dir beliebt.

Die verarbeiteten Rohstoffe im „So Natural“ sind Klassiker und auf den Zielfisch, sowie das Gewässer optimiert. Hochwertige Brot, Biskuit, Mais und Hanfmehle sind ein Bestandteil der Rezepte. Das „Black Roach“ begeistert beispielsweise die Rotaugen dank Hanf und markantem Koriander. Sonubaits liefert das „So Natural“ in 1 Kilogramm Tüten an den Händler aus. Wie bei den Method Mixen sind die Informationen zum Anmischen nicht auf der Verpackung, sondern nur im Internet abrufbar.

Fazit vom So Natural – Ein klassisches Futter für Naturgewässer

Das „So Natural“ von Sonubaits ist ein Futter in klassischer Ausführung für das Angeln an den Naturgewässern, wo ein Hauch von Fischmehl die Feederspitze* oder Pose zum schweigen bringt. Die verarbeiteten Mehle sind hochwertig, jeder getestete Mix hat wie von Sonubaits beschrieben am Futterplatz gearbeitet.

Ich konnte keine Füllmittel, wie Späne oder Sand, in den Produkten feststellen. Das Gewicht laut Verpackung wurde mit der Waage überprüft und stimmt mit den Angaben des Herstellers überein. Die gesamte Produktlinie passt meiner Erfahrung nach zu den Zielfischen, sowie allen Angelmethoden. Das „So Natural“ wird in diesen Ausführungen von Sonubaits verkauft:

  • Bream und Black Bream
  • Lake und Black Lake
  • River und Black River
  • Black und Black Roach

Meine beiden Favoriten sind das „Natural Bream*“ und das „Black Roach„. Das Brassenfutter überzeugt aufgrund des süßen Geschmacks und der mittelstarken Bindung beim Angeln. Der Mix besitzt wegen der verarbeiteten Melasse auch eine gute Klebkraft, was den Transport vieler Köder begünstigt. Das „Black Roach“ ist ein typisches, aktives und markantes Rotaugenfutter, welches im Winter sehr gute Dienste leistet. Das „So Natural“ wird auf Angelplatz.de angeboten, bei einem Kauf unterstützt du meinen Blog*.

Futter von Sonubaits kaufen – Meine Erfahrung zu den Kosten und ein kleiner Wunsch

Der Preis ist heiß und was kostet einen Angler das Futter von Sonubaits? Im Durchschnitt geht ein Kilogramm für 4,50 Euro über die Theke! Meiner Erfahrung nach sortiert sich Sonubaits somit in der goldenen Mitte unter den Futterherstellern ein. Der Method Mix wird allerdings im 2kg Beutel verkauft und kostet deshalb zwischen 8 Euro bis 10 Euro, je nach Händler.

Ein kleiner Traum – Sonubaits könnte das Futter auch in größeren Gebinden bei einem entsprechenden Preisnachlass verkaufen. Sowohl Sensas, als auch Championsfeed und viele weitere Hersteller bieten diesen Service saisonal an. Unabhängig davon: Sonubaits vertreibt ein gutes Futter für vergleichsweise wenig Geld, ein Kauf wird also mit Fisch belohnt! Schau dir alle Produkte bei meinem Partner an, bei einem Kauf unterstützt du meinen Blog.*

Abschließendes Fazit über die Produkte von Sonubaits

Zum Abschluss das wichtige Fazit – das Futter von Sonubaits rockt! Ich bin einfach von der großen Bandbreite an Produkten beeindruckt, weil der englische Hersteller für jedes Gewässer und jeden Zielfisch eine passende Antwort aus dem Hut zaubern kann. Ganz gleich, ob nun der Method Mix oder das klassische Grundfutter, die Auswahl ist riesig!

Du suchst nach einem kleveren Mix für den verschlammten Teich auf der Basis von Mückenlarven? Sonubaits vertreibt das „Fishmeal-Bloodworm*“ und ist sogar richtig kreativ – das Futter enthält nämlich getrocknete und nicht schwimmende Zuckmücken! Die gleiche Idee wird von Sonubaits auch im „Worm-Fishmeal“ und „Maggot-Fischmeal“ umgesetzt. Für das Brassen Angeln mit der Hybrid Falle wurde beispielsweise das Madenfischmehl mit sehr großem Erfolg eingesetzt.

Maggot Fishmeal und Spicey Meat
Selbstmischer auf Abwegen dank Sonubaits: Das Futter hat sich für meine Method Feeder Ansitze fest etabliert

Lange Rede, kurzer Sinn – wenn du nach einem guten Futter für deine Ansitze suchst, dann ist Sonubaits die richtige Adresse! Dieser Hersteller verkörpert Innovation, Qualität und faire Preise auf ganzer Linie. Das Method Feeder Futter ist so leistungsstark, das ich zumindest für diese Disziplin sogar auf das Selbstmischen verzichte.

Hast du bereits Erfahrungen mit dem Futter von Sonubaits gesammelt? Gibt es eine Sorte, die sich besonders erfolgreich bei deinen Ansitzen bewährt hat? Hinterlasse mir und meinen Lesern einen Kommentar, weil uns deine Meinung wie immer brennend interessiert!

Herzlichst, dein 16er-Haken

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

Über den Autor

Christoph Heers

Facebook Instagram

Hallo! Mein Name ist Christoph Heers und ich bin die Person hinter dem 16er-Haken. Seit meiner Kindheit bin ich schon Angler, mit vielen Wassern gewachsen und immer auf der Suche nach neuen Abenteuern. Meine Mission - die Erfahrungen mit dir zu teilen! Du wirst auf meinem Blog viele Strategien, Tipps und Tricks über das Feedern, Stippen, Winkelpickern und Matchangeln, aber auch Seitensprünge auf Hecht, Aal, Quappe oder Zander vorfinden!

Lesenswerte Beiträge

Kommentieren