Angeln mit Paniermehl

Angeln mit Paniermehl im Futter – Ein Ratgeber!

In Alle Inhalte, Futterkunde by Christoph Heers4 Kommentare

Einem Schnitzel den letzten Schliff verpassend, über grünem Spargel mit heißer Butter serviert oder im Futtereimer angemischt – das Paniermehl schmeckt Angler und Fisch seit Jahrzehnten! Im Rezept eingesetzt spielt es seine Stärken als volumengebende, geschmackvolle und abbindende Zutat aus. Was ich dir über das Angeln mit Paniermehl erzählen kann, erfährst du wie immer Bericht. Viel Spaß beim Lesen!

Paniermehl ist ein günstiger Fischmagnet beim Angeln

Opas Opa mischte es in seinen Futtereimern an, die Enkel tun es und deren Kinder werden es – sie Angeln mit Paniermehl im Futter! Es ist eine vielfältige von den Brassen, Karpfen oder Schleien selten verschmähte Zutat der Generationen. In meinen Futterrezepten etablierte sich das Paniermehl als günstiger, wohlschmeckender und omnipräsenter Volumengeber. Die Wege in den Supermarkt sind schließlich kurz und ein Euro versteckt immer in der Sofaritze!

Hergestelltes Paniermehl aus Weißbrot
Paniermehl vom Discounter wird zumeist aus Weißbroten hergestellt

Hergestellt wird das im Discounter erhältliche Paniermehl aus Weizenmehl, Hefe und Salz gebackenen Weißbroten. Diese Zutaten, manchmal noch mit Hartweizengrieß (Brata) ergänzt, sorgen für den bindigen Charakter im Angelfutter. Wir unterhalten uns genau über dieses, für jedermann beim Wochenendeinkauf kaufbares Paniermehl! Braune oder gefärbte Paniermehle sind ein anderes, sicherlich für die Zukunft tolles Thema. Und jetzt ran an den Speck!

Paniermehl kaufen oder selber herstellen?

Ein Paniermehl kann mühsam aus alten Weißbroten oder Brötchen hergestellt werden, keine Frage. Lohnt sich dieser Kraftakt? Wohl kaum, ein Päckchen kostet im Supermarkt keinen Euro und die geopferte Lebenszeit für ein paar gesparte Cents rentiert sich nicht. Lebenszeit > Geld. Ich kaufe nur bei Fachhändlern, wenn es sich um günstige Sackware oder gefärbtes Paniermehl handelt. Mein Partner hat es im Sortiment, klick den Link bei Interesse an:

Gefärbtes Paniermehl kaufen*

Eigenschaften vom Paniermehl im Grundfutter

Das Paniermehl zählt zu den Basiszutaten und stellt eine Grundlage für meine Futterrezepte über seinen stark bindigen Charakter bereit. Nur wenig hinzugefügtes Wasser ermöglicht bereits die Herstellung mafiamäßiger Betonfüße zur Entledigung besser angelnder Nebenmänner. Der Geschmack ist vollmundig lecker, der Geruch weitestgehend neutral.

Das mittelschwere Eigengewicht kontrahiert alle auftreibenden Futtermehle und nagelt meine Rezepte am Gewässergrund fest. Viele aromatische oder aktivierende Futterzutaten wie die Biskuit, Nuss oder Hanfmehle sind in ihrer Leistungsfähigkeit zwar unantastbar, besitzen allerdings Auftrieb und benötigen eine Beschwerung. Diese Aufgabe übernimmt das Paniermehl im Angelfutter! Ich fasse die wichtigen Eigenschaften für dich zusammen:

  • Hohe Bindung
  • Kaum Aktivität
  • schwacher Eigengeruch
  • salziger Geschmack

Aufgrund der exponierten Bindefähigkeit, das mit viel Wasser angemischte Paniermehl lässt Kanonenkugeln weich wirken, erfolgt der Einsatz vornehmlich beim Angeln an strömungsstarken Gewässern. An meiner Elbe ist das Paniermehl beispielsweise für eine gestaffelte Köderfreigabe über boulettenförmige Futterbälle verantwortlich. An Stillgewässern bin ich eher Zwieback oder Brotmehlen zugetan, aber auch dort spielt das Paniermehl eine Rolle.

Dosierung vom Paniermehl im Angelfutter

Dosiert wird das Paniermehl im Anteil von bis zu 60% im Futter abgestimmt zur Gewässertiefe, Strömungsstärke und Angelmethode. An Gräben, Teichen oder Seen empfehlen sich um die 25% im Rezept für eine optimale Köderfreigabe. Dieser Wert begünstigt beim Anmischen über unterschiedliche Wassermengen ebenfalls verschiedene Bindestufen ohne das Futter zu verkleistern. Ein Rezept funktioniert feucht angemischt beim Stippangeln, trocken dagegen beim Feedern.

Ein Anteil bis zu 60% im Grundfutter zielt auf die größeren Flüsse ab, um Maden, Caster oder Würmer über das Paniermehl vor der Strömung zu sichern. Das Abdriften der Köder will verhindert sein, nur dann versammeln sich die Brassen, Barben oder Rotaugenschwärme am Futterplatz. An Flüssen ist diese Strategie für jede Grundangelmethode abseits des Rollbleis sogar lebensnotwendig! In der Tabelle hinterlege ich dir einige Dosierungstipps für das Angeln mit Paniermehl, verstehe diese Angaben wie immer als groben Richtwert:

Menge pro Kilogramm im FutterGewässerart/Zweck
15% PaniermehlFertigfutter strecken
25% PaniermehlTeich, See, Baggerloch
40% PaniermehlMittlere Strömung
60% PaniermehlStarke Strömung

Merke dir diese Faustformel – umso höher der Paniermehlanteil im Futter ausfällt, desto stärker wird die Bindung sein. Taste dich deshalb immer behutsam an die notwendige Wassermenge heran und mische deine Rezepte etappenweise bis zur gewünschten Konsistenz. Spielst du Feuerwehr, stehen die Chancen auf sich erst nach Ablauf aller Herr der Ringe Teile zerfallende Paniermehlbälle recht hoch. Und das wäre grober Unfug! Ich pack dir noch gönnerhaft wie und je vier Anwendungsbeispiele unter diesen Absatz.

Basismehl für Brassen zum Feederangeln an Flüssen

An meiner geliebten Elbe, fischreichster Fluss unter der ostdeutschen Sonne, sichert das Paniermehl über seine Bindung die Köder vor der Strömung. Ich will meine Maden, Caster oder Micro Pellets immer unweit der Futterkörbe wissen und die Brassen auf kleinster Fläche bündeln. Dieses Kunststück gelingt mir beim Feedern mit bindigen, schweren und grobkörnigen Rezepten auf Paniermehlbasis.

Meine Futterstrategie orientiert sich am nach den Mückenlarven, Schnecken oder Muscheln wühlenden Brassen. Er sackt die Nahrung gemütlich am Flussgrund ein, selten im Mittelwasser und schon gar nicht an der Oberfläche. Das Posenangeln in der freien Fahrt mit lose gefütterten Ködern ist am Fluss darum ein Stilmittel für die umtriebigen Rotaugen, Güstern, Döbel oder Alande. Ein Brassen frisst statisch, also serviere ich das Paniermehl beim Angeln statisch!

gefangener Brassen beim Feederangeln am Fluss mit Paniermehl
Brassen sind beim Feederangeln an Flüssen mit Paniermehl zu bändigen

Meine Empfehlung: Rezepte mit Paniermehl, Biskuitmehl, Fischmehl, Polenta und Erdnußmehl beim Angeln an Fließgewässern breiter wie der Türsteher aufbauen. Das Futter sollte den Futterkorb flott verlassen, die Köder jedoch bündeln und der Strömung trotzen. An Flüssen wie Elbe, Rhein, Main oder Donau sind fischmehlige Futtersorten ergänzt mit Krill, Krabben oder Mückenlarvenaromen für Brassen fangträchtig. Ready to Use – Browning Scopex Karamell* mit 300g Paniermehl beim Angeln in der Strömung servieren!

Feederausrüstung bei meinen Partnern kaufen

Feederruten

Feederrollen

Futterkörbe

Feederhaken

Feeder Futter

*Werbung

Parkteichmehl für Entenfische

An Parkteichen, es sind die von Gänsen, Enten, Kindern und Rentnern bevölkerten urbanen Gewässer, ist das Paniermehl der heißeste Stoff im Futtereimer*. ”Nacknack füttern” war schon eine während meiner Kindheit mit Oma wöchentlich praktiziere Freizeitbeschäftigung und das auf der Wasseroberfläche schwimmende Toastbrotstück wird nicht nur vom Federvieh geschätzt. An solchen Teichen mutiert jeder Weißfisch zum Backwarenjunkie!

Parkteich, Enten und Brot
Futterrezepte aufgebaut mit Paniermehl sind beim Angeln an Parkteichen unschlagbar

Typisch Parkteich sind flache Uferzonen, kaum Strukturen und schlammige Untergründe. Geangelt wird zumeist in Spukreichweite auf der Toastbrotlandebahn. Ich bevorzuge an diesen Spots ein sich schnell öffnendes und weder im Schlamm versinkendes, noch die Köder längerfristig bindendes Paniermehlfutter. Der Weißfisch ist auf sofort verfügbare Nahrung durch Toastbrotgewitterlagen eingestellt und investiert keine Zeit für Kanonenkugeln.

Meine Empfehlung: Paniermehl (60%) mit Vanillebiskuit (20%) und Maismehl (10%) möglichst trocken für das Angeln an den flachen Uferzonen (~1.5m) anmischen. Als Lockstoff darf etwas Butter Vanille oder Schokoaroma herhalten. Den Brassen, Karpfen oder Schleien dann eine Brotflocke am 12er-Haken servieren. An Parkteichen rate ich nur unter Vorsicht zu Schwimmbrot(strategien), niemand möchte gedrillte Enten sehen. Gegrillt ist erlaubt, gerne süßsauer!

Futter mit Paniermehl für Angeln auf Schleien oder Karpfen abbinden

Das Paniermehl eignet sich als Futterbestandteil perfekt für eine passive Köderpräsentation beim selektiven Friedfischangeln an den von Kleinfischen überrannten Gewässern. Der schwierige Spagat? Den Brassen, Schlei oder Karpfen statt Rotaugen oder Rotfedern an den Futterplatz locken! Es ist eine schwierige, dennoch über passive Präsentationen erfüllbare Mission.

Der passive Futterplatz definiert sich als nicht wolkenschlagendes, schwebteilefreies und mit leblosen Ködern eingesetztes Stilmittel. Und es ist der Versuch, die von kleinen Weißfischen favorisierte Aktivität auszuklammern. Eine Futterwolke erzeugt über Maismehle während der Absinkphase, an Bachflöhe erinnernde die Wassersäule aufsteigende Partikel* oder lebhafte am Futterplatz tanzende Maden sind Signalgeber. Für Kleinfische. Es gilt zu verhindern, was kein Angler an Schleien oder Karpfengewässern sehen will.

Angeln mit Paniermehl im Futter auf Schleien oder Karpfen
Schleie aus einem Teich gefangen auf einem passiven Futterplatz

Meine Empfehlung: Ein Rezept mit Paniermehl, Biskuitmehl, Fischmehl und Copra Melasse aufbauen. Das Futter sollte die Absinkphase schadlos überstehen, sich am Gewässergrund erst nach ~15 Minuten öffnen und keine Aktivität zeigen. Ich kombiniere das Paniermehlfutter für Karpfen, Brassen oder Schleien gerne mit markanten Aromen wie Krill, Bloodworm oder Vanille. Im Futter sind tote Maden, geschnittene Würmer, Micro Pellets oder Maiskörner ideal. Gamebreaker – Browning Green Mussel* mit 150g Paniermehl beim Angeln anfüttern. Et wuppt!

Teig zum Angeln aus Paniermehl herstellen

Der in Vergessenheit geratene Angelteig und an meinen Kindheitstagen bester, weil einzigst verfügbarer Köder, kann aus Paniermehl hergestellt werden. Als ehemaliges jede Ferien um das naheliegende Baggerloch herumschleichende Campingplatzbalg lernte ich mit nur wenigen Zutaten den opportunen Fischfang. Außer Kienäpfeln und Feuerameisen war im Wald nichts zu holen. Hier mein bewährtes Angelteigrezept©:

Vermenge 100g Paniermehl mit soviel Wasser, bis ein formbarer Teig entsteht. Danach 1 Teelöffel Öl/Butter für eine wasserresistente Grundmasse hinzufügen. Den Angelteig nun mit einer Prise Salz oder Zucker und etwas Lockstoff verfeinern. Für Rotaugen empfehle ich Curry oder Paprikapulver und jetzt weiß mein verstorbener Opa, wer diese Gewürze aus den Wohnwagenschränken stibitzte.

Angelteig aus Paniermehl
Angelteige aus Paniermehl fangen auch in der Neuzeit zuverlässig ihren Fisch

Bonustipp: Angelteige sind wegen des geruchsintensiven und farblichen Charakters so erfolgreiche Köder. Ein Teig kann selbst im trübsten Wasser noch auffallen, meilenweit gegen den Wind riechen und den müden Fisch zum Biss motivieren. Für Powerteige aus Paniermehl nutze ich statt Gewürzen mittlerweile einige Tropfen hochkonzentrierter Dips* in Knoblauch (Winter), Erdbeere (Sommer) oder Vanille (Allrounder) beim Angeln. Gefärbte und geruchsintensive Teige sind beispielsweise über Lava* von Sonubaits herstellbar.

Friedfischfutter und Zubehör bei meinen Partnern kaufen

Angelfutter

Partikel

Lockstoffe

Futtersiebe

Futtereimer

*Werbung

Paniermehl geschützt vor Schädlingen in Fässern lagern

Nach Großbestellungen lagere ich meine (gefärbten) Paniermehle in Fässern mit Schraubverschluss*. Diese Fässer schützen vor Lichteinfall, Feuchtigkeit, Ungeziefer und gewährleisten jahrelange Qualität. Das aus dem Supermarkt gekaufte in Pappe verpackte Paniermehl landet ebenfalls in verschließbaren Behältern. Stichwort Lebensmittelmotte! Sie frisst sich durch Pappe als wären es Kekse und wird zur ungewollten Mietnomade. Bock auf noch mehr Futterkunde? Diese bereits auf dem Blog veröffentlichten Zutaten warten nur auf dich:

Abschließend will ich dich noch mit Fragen nerven. Verwendest du das Paniermehl beim Angeln? Wenn ja, aus welchen Gründen? An welchen Gewässern und wie heißt der Zielfisch? Du hast eine Rezeptidee und suchst nach Feedback? Sonstige Sorgen, Nöte, Ängste oder Anträge? Hinterlasse mir und meinen Lesern einen Kommentar, weil uns deine Meinung brennend interessiert!

Herzlichst, dein 16er-Haken

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

Über den Autor

Christoph Heers

Hallo! Mein Name ist Christoph Heers und ich bin die Person hinter dem 16er-Haken. Seit meiner Kindheit bin ich Angler, mit vielen Wassern gewachsen und immer auf der Suche nach neuen Abenteuern. Meine Mission - die Erfahrungen mit dir zu teilen! Du findest auf meinem Blog viele Strategien, Tipps und Tricks über das Feedern, Stippen, Winkelpickern und Matchangeln, aber auch Seitensprünge auf Hecht, Aal, Quappe oder Zander!

Lesenswerte Beiträge

Kommentare

        1. Author

          Werter Luca, ich hatte im Anglerboard angekündigt, dir 5kg Futter zu schenken, wenn du einen Kommentar hinterlässt. Hanzz war dein Glücksbringer. 🙂

          Ich brauche von dir eine Info zur Gewässerart (See, Teich, Fluss, Kanal) und Angelmethode, um ein Rezept zusammenzustellen.

          Schick mir bitte noch deine Adresse über das Kontaktformular, dann macht sich das Paket im August auf den Weg zu dir.

          Gruß Christoph

Kommentieren