Grundbleie zum Angeln

Das Grundangeln neu Entdecken – Mit einer Grundsätzlich anderen Montage

Das Grundangeln ist nicht nur die älteste Methode, es ist auch die effektivste Möglichkeit seine Fische bei einem Ansitz zu fangen. Wir legen unseren Köder am Grund des Gewässers ab, um dort die größten Exemplare zu überlisten. Es gibt viele Montagen für diese Art der Angelei, mit der Zeit entwickeln sich aber immer wieder die verschiedensten Neuheiten. Als ich mir einige Olivetten für meine Posen kaufte, kam mir auch sofort eine neue Idee für das Grundangeln in den Sinn.

Grundangeln

Welche neue Montage ich mir für das Grundangeln ausgedacht habe, erfahrt ihr wie immer im Bericht. Viel Spaß beim Lesen!

Aus einer Olivette für die Pose wurde ein Wurfgewicht für das Grundangeln

Blicke ich auf den Mai zurück, stelle ich einen Monat des Angels mit der Pose fest. Viele Stunden verbrachte ich an der Elbe, um den Rotaugen auf die Schuppen zu rücken. Nach einigen Ansitzen hatte ich aber das Gefühl, meine Montage verändern zu müssen. Ich bestellte mir einige Olivetten, um mir den Angeltag zu erleichtern. Eine Kette aus den Bleischroten beständig zu verschieben kann nicht nur die Schnur belasten, sie fallen auch ständig ab. Die austauschbaren Oliven sollten dieses Problem schließlich lösen, an eine Montage für das Grundangeln hatte ich anfänglich aber nicht gedacht.

Nachdem mir der Postbote mein Paket schließlich überreicht hatte, plante ich auch schon meinen nächsten Ansitz am großen Fluss. Soweit sollte es aber nie kommen, weil die Olivetten mir eine ganze neue Option für das Grundangeln eröffneten. Die Oliven lassen sich wegen ihrer Form nämlich nicht nur gut werfen, die Art der Befestigung bietet auch einen Vorteil beim Angeln. Sie werden durch einen Schlauch auf der Schnur montiert, wir können das Gewicht also permanent auf der Sehne bewegen. Diese Flexibilität ist ebenfalls ein Grundbaustein bei meiner Montage zum Winkelpickern.

Wurfgewichte zum Grundangeln

Wir können das Wurfgewicht also jederzeit beim Grundangeln verschieben, wodurch sich die Länge der Vorfächer dauerhaft verändern lässt. Es ist kein erneutes Binden der Montage von Nöten, um den Köder ruhig am Grund des Gewässers zu halten oder sofort lebhaft beim Absinken anzubieten. Nicht nur das ständige Wechseln der Haken lässt sich auf diese Weise vermeiden, wir sparen obendrein auch noch die Kosten im Material. Wer Zeitgleich die Brassen oder Rotfedern beim Grundangeln auf seinem Futterplatz überlisten will, der hat mit dieser Montage einen kleinen Vorteil!

Olivetten und Schlauch – Mehr Zubehör wird für diese Grundmontage nicht benötigt

Mit den Jahren der Erfahrung stellte ich immer wieder fest, das beim Grundangeln die Einfachheit der Schlüssel zum Erfolg ist. Umso weniger Material ich für meine Montagen einsetzen muss, desto schneller kann ich sie auch Binden. Jeder Knoten ist einer zuviel, jedes Kleinteil kostet unnötig Geld. In meinen Augen sollte jeder Angeltag aber mit dem geringsten Aufwand zu bewältigen sein, um die Zeit am Wasser zu genießen. Beim Grundangeln gilt dieser Grundsatz umso mehr! Wir müssen keine Raketen bauen, um zum Mond zu fliegen. Wir benötigen für diese Grundmontage nur:

  • austauschbare Olivetten
  • Schlauch zum Montieren (beim Kauf der Oliven enthalten)
  • Verbindung für das Vorfach

Für diese Montage werden keine Stopper oder Wirbel verwendet, weil der Schlauch die Olivette auf der Schnur hält. Die Oliven lassen sich auf diese Weise fixieren, sie bleiben beim Grundangeln aber frei beweglich auf der Sehne. Wir müssen den Abstand vom Haken zum Wurfgewicht auch nicht mehr sichern, weil der Schlauch diese Aufgabe übernimmt. Er fungiert als Abstandshalter, Stopper und Sicherung im Wurf. Nutzen wir Zeitgleich den Schnurklipp an unserer Rolle, sinkt das Risiko von Überschlägen und Verhedderungen auf Null. Bei mehr als 300 Würfen an einem Tag hatte ich kein einziges Problem mit dieser Grundmontage!

Grundbleie zum Angeln

Die richtigen Olivetten zum Grundangeln finden wir bei den Bleien zum Posenangeln. Sie sind in den Gewichtsklassen von 0,2 Gramm bis 5,0 Gramm untereinander austauschbar und werden mit einem Schlauch pro Päckchen ausgeliefert. Auf diesem Schlauch lassen sich die Oliven auf der Schnur fixieren, ohne einen Knoten binden zu müssen. Der einzige Nachteil dieser Grundmontage ist die Verfügbarkeit der Olivetten im deutschen Handel. Sie sind wie die Bananen in der DDR oft Mangelware.

Wir binden die Montage zum Grundangeln gemeinsam

In vier kurzen Schritten erkläre ich euch alle Details, um diese Montage für das leichte Grundangeln binden zu können. Wir halten die Anleitung wie immer kurz, um mehr Zeit am Wasser verbringen zu können!

Schlauch in Stuecke schneidenWir durchschneiden im ersten Schritt den Gummischlauch für unsere neue Montage in zwei unterschiedlich lange Stücken. Die Idee dahinter basiert auf dem Prinzip eines Anti-Tangle-Booms. Das kurze Ende von zwei Zentimetern soll die Olive nur halten, während der längere Schlauch von 4 Zentimetern später die Verwicklungen beim Grundangeln vorbeugen soll.

DRENNAN POLEMASTER LOCK AND SLIDE OLIVETTES - POLE ACCESSORIES - RIG WEIGHTS

£2.45
End Date: Wednesday Aug-14-2019 9:10:18 BST
Buy It Now for only: £2.45
Buy It Now | Add to watch list

DRENNAN POLEMASTER LOCK AND SLIDE OLIVETTES - POLE ACCESSORIES - RIG WEIGHTS

£2.45
End Date: Wednesday Aug-14-2019 9:10:18 BST
Buy It Now for only: £2.45
Buy It Now | Add to watch list

*Ebay-Anzeige

Das Einsatzgebiet bezieht sich auf das sehr leichte Grundangeln

Der Einsatz dieser Montage bezieht sich wegen der leichten Wurfgewichte auf das sehr feine Grundangeln im Uferbereich. Wir nutzen die Gunst der Stunde, um die Brassen, Schleien oder Karpfen vor unseren Füßen zu fangen. Wir können eine Olivette von 3,5 Gramm dennoch bis zu 15 Meter weit werfen, wenn die Schnur und Rolle auf diese Methode abgestimmt sind. Eine gut gefüllte Spule im Zusammenspiel mit einer 0,18 Millimeter dünnen Schnur waren für meine Ansitze ideal.

gefangene Schleie beim Angeln auf Grund

Die Bisse erkennen wir Zeitnah an einer leichten Feederrute oder einem Winkelpicker. Die Spitzen sollten eine maximale Stärke von 1,0 Unzen betragen, um jeden Kontakt zum Fisch sofort erkennen zu können. Bei meinen Ausflügen konnte ich in Echtzeit auf die Attacken der kleinsten Rotaugen, aber auch der größten Brassen reagieren. Da wir das Grundangeln auf den sehr kurzen Entfernungen ausüben, ist jeder Drill am leichten Gerät ein echter Nervenkitzel. Wer eine Schleie vor seinen Füßen mit voller Kraft tanzen sehen hat, der weiß von welcher Musik ich schreibe.

Große Fische sind beim Angeln auf Grund kein Problem mit dieser Montage

So simpel wie diese Montage auch erscheinen mag, so groß wächst sie beim Grundangeln über sich hinaus. Die Oliven tauchen nach einem Wurf nicht nur lautlos im Gewässer ein, dank ihrer dezenten Farbe fallen sie auch nicht so stark am Grund auf. Die wenigen Kleinteile und ein einziger Knoten sorgen ebenfalls für sehr wenige Schwachpunkte auf der Schnur, wodurch sich der Drill größerer Fische weniger Risikoreich ausgestalten lässt. Bei meinen Tests konnte ich auf Anhieb neben einem sehr großen Brassen auch eine tolle Schleie beim Angeln auf Grund mit dieser Montage überlisten.

Kapitale Brasse beim Grundangeln

Wir müssen bei einem Ansitz vor unseren Füßen auch nicht immer auf einen lauten Futterkorb setzen, wenn der Fisch sein Unwesen in Spuckreichweite treibt. Passen wir uns den Bedingungen vor der Nase an, können wir viele tolle Stunden an einem Angeltag erleben. Ich könnte mir die kleinen Oliven beim Grundangeln auf den Aal im Frühjahr ebenfalls gut vorstellen, wenn das Wasser nicht tiefer als 20 Zentimeter ist. Dieses Hobby bietet so viele Möglichkeiten, wir müssen sie nur nutzen!

Herzlichst, euer 16er-Haken

Leave a Comment